FRIEDRICH-EBERT-GYMNASIUM - 53113 Bonn, Ollenhauerstr. 5

Das FRIEDRICH-EBERT-GYMNASIUM ging 1954 durch Aufteilung aus dem ERNST-MORITZ-ARNDT-GYMNASIUM hervor und wurde am 1. April 1954 als "Städtisches Neusprachliches Gymnasium für Jungen", genannt EMA II, gegründet.
In den ersten Jahren des Bestehens der Schule wurden Beziehungen zu englischen und französischen Schulen aufgenommen und in der Folgezeit weiter verdichtet mit der Folge, dass im Jahre 1970 der deutsch-französische Zweig mit dem Ziel der Bilingualität gegründet wurde, der heute 3-zügig geführt wird. Schülerinnen und Schüler, die diesen Zweig besuchen, haben seit 1990 die Möglichkeit der Doppelqualifikation des gleichzeitigen Erwerbs des Abiturs und des "Baccalauréat“.
Im Jahr 1976 wurde die Schule voll koedukativ. 1991 erfolgte die Zusammenlegung mit dem Elly-Heuss-Knapp-Mädchenymnasium.
Seit 1997 wird das International Baccalaureate (IB) als zusätzliche Qualifikation zum deutschen Abitur angeboten.

Hier spielten unter anderem das
BLOW UP ORCHESTRA und die GUARDS.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT