BEETHOVEN-GYMNASIUM – Adenauerallee 51, 53113 Bonn
Das Bonner Beethoven-Gymnasium kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Offensichtlich wurde bereits im 30-jährigen Krieg der Plan gefasst, ein Gymnasium für Bonner Knaben zu errichten. 1625 planten die Minoriten eine solche Schule, und 1626 wurde der Unterricht in der Brüdergasse, wo der Konvent der Minoriten mit der Remigiuskirche lag, aufgenommen. Das Jahr 1626 gilt daher als eigentliches Gründungsjahr des Gymnasiums.
Die Schule hielt sich fast 50 Jahre, bis die Patres des Jesuitenordens den Erzbischof-Kurfürsten davon überzeugten, die Minoriten-Lehrer tränken zu viel, und das auch noch mit ihren Schülern.
So wurde die Schule schließlich den Jesuiten übertragen. Hier die weiteren historischen Stationen:

1777 wird das Gymnasium auf Anraten des Ministers Grafen Belderbusch zur Kurfürstlichen Akademie erweitert (Maxische Akademie).

1786 kommt aus Wien die beantragte kaiserliche Genehmigung, die Akademie zur Universität auszubauen. Das Gymnasium bleibt Teil der Universität (Philologische Fakultät).

1789 ist Ludwig van Beethoven als Student eingeschrieben - und holt gleichsam die fehlende Gymnasialbildung nach.

1816 ist die französische Besatzungszeit vorbei, die französische Schule wird in ein "Königlich-Preußisches-Gymnasium" umgewandelt und zieht in das ehemalige (erweiterte) Schulgebäude zurück.

1884 kommt aus Berlin das Placet für einen Schulneubau wegen inzwischen eingetretener Platznot und unzureichender hygienischer Verhältnisse. Die verschiedensten Stellen für den Neubau werden diskutiert, bis man sich schließlich für ein Grundstück an der KoblenzerStraße (heute Adenauerallee)

entscheidet.

1925 erhält die Schule auf Antrag die Erlaubnis zum Namenwechsel und heißt seither "Beethoven-Gymnasium".
Der Eingangsbereich an der Adeneuerallee
Der Haupteingang
Das Hauptgebäude
Vom Beueler Ufer aus gesehen
Im BEETHOVEN-GYMNASIUM spielten unter anderem ELECTRIC SANDWICH, ...
... die

GUARDIANS

, die

GUARDS

, die

HANGMEN

und die

SONS OF JOVE.
Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT