Die GIANTS wurden 1963 im Keller des Dottendorfer Kindergartens gegründet. Wie so viele Bands damals, fing man beschallungstechnisch bescheiden, nämlich zum Teil mit einfachen Röhtrenradios, an.
Folgende Giganten gehörten zur Gründungsformation:

          Georg "Schorsch" Dung (dr),
          Karl-Heinz „Ecki“ Etscheid (voc),
          Franz Fischer (lg / rg)
          Hans Rempe (rg) und
          Roland Olschowy (b).

Im Herbst 1963 hatte die Gruppe ihren ersten öffentlichen Auftritt, und zwar im Saal der Gaststätte "Im Wiesengrund" in BN-Dottendorf.

Georg Dung verließ im März 1964 die GIANTS und wurde durch

          Ferdinand "Ferdi" Böhm (dr)

ersetzt.

Im Frühjahr 1964 hatte die Band einen Open-Air-Auftritt der besonderen Art: Zur Eröffnung der neuen Waschstraße der TOTAL-Tankstelle von Herbert Flesch in Dottendorf durften sie ihr Können zeigen.

Drei GIANTS in Begleitung von zwei TOTAL-Hostessen bei der

Eröffnung der neuen Waschstraße


Mitte des Jahres 1965 kam zusätzlich

          Wolf-Dieter "Schnipp" Schneider (lg),

der Student mit dem nicht mehr bekannten Vornamen, zu den
GIANTS, die nunmehr als Sextett auftraten.

Die GIANTS bei einem Auftritt in (St. Augustin-) Buisdorf -

v.l.: Hans Rempe, Roland Olschowy, "Schnipp" Schneider,

Karl-Heinz Etscheid und Franz Fischer


In den folgenden zwei Jahren bis Mitte 1966 absolvierte die Band zahlreiche Auftritte sowohl im Bonner als auch im Kölner Raum. So spielten sie unter anderem in der Godesberger Stadthalle, im "Inter-Club" im Hansa Haus, in der Schützenhalle in Adendorf, ...

Auftritt in der Schützenhalle in Adendorf - v.l.: Hans Rempe ,

Roland Olschowy und Franz Fischer


... im Saal "Görres" in Villip, in diversen Jugendheimen in Bonn, Bad Godesberg, Mehlem und Köln. Die nachfolgenden Bilder zeigen sie bei einer Beatveranstaltung in Buisdorf (gehörte zum damaligen Siegkreis, dem heutigen Rhein-Sieg-Kreis, und ist heute ein Ortsteil von St. Augustin).

Hans Rempe , Roland Olschowy und "Schnipp" Schneider

"Schnipp" Schneider, Franz Fischer und Ferdi Böhm

"Schnipp" Schneider (fummelt am Verstärker herum), Karl-Heinz

Etscheid und Franz Fischer

Franz Fischer

Auch an Beat-Wettbewerben, zum Beispiel im "Kaskade" in Grau-Rheindorf und einem vom Deutschlandfunk organisierten in Bottrop, nahmen sie teil. Zu den Höhepunkten musikalischen Karriere der GIANTS zählten zwei Auftritte in Köln: Der eine fand im Cave- oder Cavern-Club im Untergeschoss des Hotels "Sanssouci", der andere im rappelvollen Kölner "Kaskade" am Ring in Vertretung der niederländischen Tielman Brothers statt.

Aus beruflichen Gründen verließ "Schnipp" Schneider Ende 1967 die
GIANTS. Im Frühjahr 1967 kehrten auch Hans Rempe und Karl-Heinz Etscheid der Band den Rücken. Als neues Bandmitglied konnte Folkhart Olschowy, der jüngere Bruder von Roland, aufgenommen werden, so dass die Giganten in folgender Besetzung spielten:

          Roland Olschowy (lg, voc),
          Franz Fischer (rg, voc),
          Folkhart Olschowy (b, voc) und
          Ferdi Böhm (dr, voc).

Folkhart Olschowy, Roland Olschowy, Franz Fischer und

Ferdi Böhm auf der Treppe zum Übungskeller

Ferdi Böhm im Übungskeller

Im Sommer 1967 führten mehrere Einberufungsbescheide der Bundeswehr zum Ende der GIANTS.

Zwei Giganten machten später allerdings weiter: Ferdi Böhm und Franz Fischer gründeten 1979 in Troisdorf die nach einem Shadows-Titel benannte Oldie-Coverband "Peace Pipe", die in der Folgezeit als Vorgruppe unter anderem der Lords, Herman' Hermits, der Easybeats, der Rattles, der Searchers, der Tremeloes und von Smokie auftraten. Durch den Weggang diverser Bandmitglieder beider Bands schlossen sich 1998 "Peace Pipe" mit der Troisdorfer Oldie-Formation "Plastic Hammer Band" zur "Peace Pipe P.H.B." zusammen und brillieren bis heute - mittlerweile wieder als "PEACE PIPE" - mit einem 5-stimmigen Harmoniegesang, der das Covern von Stücken der Beach Boys, Tremeloes, Searchers, Beatles, Eagles oder Doobie Brothers ermöglicht.
HIER kann man sie sehen und hören!

Die Leute heute:

 

FERDINAND BÖHM

lebt in Neunkirchen-Seelscheid.

 

FRANZ FISCHER

lebt in Bonn-West.

HANS REMPE

ist 2014 verstorben.

WOLF-DIETER "Schnipp" SCHNEIDER

lebt in der Schweiz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT