Eine der langlebigsten Bonner Bands waren die RATS. Gegründet wurden sie 1964 in Bad Godesberg von

          Rolf "Kiki" Schumacher (voc, g),
          Jan Hocker (g),
          Marcel Becker (b) und
          Rainer Haberland (dr).

Nach vielen Auftritten und schönen Erfolgen löste sich die Band jedoch bald wieder auf, weil die Vorbereitungen auf das Abitur Jan Hocker und Rainer Haberland keine Zeit mehr für die aktive Musik ließen. Marcel Becker ging daraufhin Anfang 1965 zu des
DESPERADOS.

Die
RATS waren jedoch nicht tot zu kriegen. Denn kurze Zeit nach ihrem vermeintlichen Ableben wurden sie wieder aktiv, und zwar in der Besetzung

          Rolf "Kiki" Schumacher (voc, g),
          Peter Schulte,
          Walter Spruck,
          Heinz Jugel (b) ,
          Herbert Arnold (g) und
          Martin Schulte (dr).

Jetzt zeigten die "Ratten", wozu sie fähig waren:

            Am 10. Juni 1966 belegten die RATS im "Kaskade" den 1. Platz

Und so ging es weiter: Sie gewannen insgesamt 11 Beatfestivals und wurden Sieger des „Beat-Poll 1967“ beim „European Beatfestival“ in Manchester.

Die
STADTHALLE BAD GODESBERG war einer ihrer Hauptauftrittsorte:

Bei der „Beatshow“ in der GODESBERGER STADTHALLE 1968 stieg

          Manfred "Manni" Plenckers (dr, voc)

für Herbert Arnold bei den
RATS ein.

Im Juni 1969 belegten die
RATS den 2. Platz bei der Vorentscheidung um die deutsche Beatmeisterschaft im Kölner Gürzenich. Danach veränderte sich die Zusammensetzung der Band nachhaltig: Peter Schulte, Walter Spruck, Heinz Jugel und Manni Plenckers gingen im Juli 1969 weg und mit den Neuen hatte die Gruppe folgendes Aussehen:

          Rolf „Kiki“ Schumacher (voc, sax)
          Rainer Fabeck (g)
          Detlev Langhans (b)
          Fred Prünte (key, voc)
          Martin Schulte (dr).

v.l.: Martin Schulte, Rainer Fabeck, "Kiki" Schumacher,

Fred Prünte, Detlev Langhans

Dieselbe Besetzung in Aktion

Als die RATS sich Anfang 1970 schließlich auflösten, ging Detlev Langhans zu den GUARDS.

                                                 Detlev klassisch

Weitere Fotos der
RATS:

Auf dem Burgfriedhof in Bad Godesberg

hinten: Rainer Fabeck, Martin Schulte, Detlev Langhans -

vorne: "Kiki" Schumacher, Fred Prünte

Detlev Langhans und Rainer Fabeck in der Godesberger Stadthalle

Die Leute heute:

 

Dr. DETLEV LANGHANS

wohnt in Bornheim und ist weiterhin musikalisch aktiv. 

Nachdem er bei Semmels Hot Shots, Red Hot Beans Frankfurt, Dr. Jazz Ambulance und den Sea- town Seven mitspielte, zupft er heute den Bass bei den Dreamboat Serenaders Frankfurt.

 

RAINER FABECK

wohnt in Wiehl im Oberbergischen Kreis und ist über
rafabeck(at) web.de errichbar.

HEINZ JUGEL

ist bereits vor einigen Jahren verstorben.

MARTIN SCHULTE

wohnt seit 1979 in einem renovierten
Fachwerkhaus in Bladersbach in der
Nähe von Waldbröhl.

MARCEL BECKER

hat sich seit den 1970ern ganz dem Blues verschrieben. So spiel- te er unter unter anderem bei Uli's Blues Band und Excuse My Blues mit.
Heute ist er bei Big Walter a. t. Neighbourhood sowie AG & The Motelkings aktiv und wird demnächst auch bei Mike Becher & Friends wieder mitspielen.
MARCEL BECKER wohnt in Bonn.

 

MANFRED "MANNI" PLENCKERS

wohnt in Bonn und ist nach wie vor
musikalisch aktiv bei
PROUD FLESH RELOADED.
 

 

ROLF "Kiki" SCHUMACHER

spielt heute Saxophon in der Gruppe "KISS MY BLUES".

 

Dr. FRED PRÜNTE

ist Arzt, lebt in Bonn und spielt bei
PROUD FLESH RELOADED
sowie der SIXTIES UNITED BAND mit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT