Egal, wo man sich damals in Bonn traf - Beatmusik war das Thema. Natürlich spielten die regionalen Beatbands dabei eine ganz besondere Rolle. Wenn auf dieser Seite von der "Beatszene in Bonn" bzw. von "Bonner Bands" die Rede ist, so muss man wissen, dass in den 60ern die damalige Bundeshauptstadt Bonn räumlich wesentlich anders aussah, als heute. Die damalige Stadt Bonn hatte lediglich ca. 138.000 Einwohner und einige der heutigen Stadtteile, wie z. B. Bad Godesberg und Beuel, waren selbständige Städte. Der heutige Stadtteil Hardtberg entstand u. a. aus dem damaligen Amt Duisdorf. Bornheim war eine Gemeinde, Alfter war ein Amt.

  Bonn, Bad Godesberg, Beuel, Duisdorf und andere Gemeinden und "Ämter"

       in den politischen Grenzen vor der kommunalen Gebietsreform 1969.

Erst im Rahmen der kommunalen Neuordnung am 1. August 1969 erlangte die Stadt Bonn ihre heutige räumliche Ausdehnung (Einwohner heute: ca. 320.000). Da die damaligen Orte alle eng beieinander lagen und auch irgendwie zusammen gehörten, traten die Bands auch überall dort auf. Insofern kann ohne weiteres von einer "Bonner Beatszene" und von "Bonner Bands" gesprochen werden, auch wenn sie nicht aus der damaligen Stadt Bonn kamen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT