Die LAZY BONES wurden 1966 in Bad Godesberg-Friesdorf gegründet. Zu den müden Knochen zählten

          Peter Hermann (dr, voc),
          Wolfgang Dauer (b),
          Joachim Schickenberg (g) und
          Günter Henk (g, tr, banjo).

Peter Hermann hatte schon als 14-Jähriger auf Hostalen-Eimern das Trommeln erlernt und spielte im zarten Alter von 16 Jahren dann bei den
LAZY BONES mit, wobei die damals noch nicht so kräftige Stimme nur für den Background-Gesang reichte.

                             Peter Hermann in etwas gereifterem Alter

Geübt wurde im Gemeindehaus der Pfarrei Friesdorf. Auftritte gab es unter anderem im
FRIESDORFER JUGENDHEIM, wo die LAZY BONES zweimal zusammen mit den GIANTS auftraten, im Saal Heubach in Friesdorf, in der
GODESBERGER STADTHALLE und auf der Godesburg

           Bei einer Karnevalsveranstaltung spielten Joachim Schickenberg,

Wolfgang Dauer, ...

... Peter Hermann und ...

... Günter Henk (hinten).

Die musikalische Vielfältigkeit von Günter Henk an allen möglichen Instrumenten führte dazu, dass die LAZY BONES nicht nur in der Beatszene auftraten, sondern gelegentlich auch normale Tanzmusik machten.

                       Bei diesem Betriebsausflug der Firma HARIBO

                         auf dem Rhein dürfte von den LAZY BONES

                       eher Tanzmusik denn Beat gespielt worden sein.

Einberufungen zur Bundeswehr sowie berufliche Ausbildungen führten 1970 zum Auseinanderbrechen der Band.

Die Leute heute:

 

PETER HERMANN

tritt heute unter dem Künstlernamen ROY VON
LANGENFELD als Solo- sänger auf. Auf seiner Homepage www.roy-von-langenfeld.de gibt's einiges über ihn zu sehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT