Die Beueler Gruppe REACTION wurde im Frühjahr 1967 die Nachfolgeformation der COUNTS und trat zunächst in der Besetzung

          Theo Molberg (g),
          Juppi Krahe (g),
          Raimund Kurscheid (b) und
          Reiner Heinzen (dr)

auf.

Der musikalische Stil der Band orientiert sich hauptsächlich an den Rolling Stones. Der erste Auftritte von
REACTION fand im Frühsommer 1967 in Marmagen (Eifel) statt, als sie bei einem dortigen Konzert der CREATURES eine Einlage spielen durften. Dieser Auftritt ist Raimund Kurscheid deshalb noch so gut in Erinnerung, weil sie als Langhaarige dort bedroht wurden. Weitere Auftritte gab es im JUGENDHEIM KÜDINGHOVEN.

Eine weitere Verstärkung erfolgte, als

          Walter Pfeiffer (voc),

der vorher ebenfalls bei den „Rivals“ sang, zur Gruppe stieß.

Ihren ersten Auftritt in der neuen 5er-Besetzung hatte
REACTION in Pützchen im Festzelt auf der Mittelrhein-Schau (eine Leistungsschau der heimischen Wirtschaft).

Zur traditionellen Gallus-Kirmes in Küdinghoven legte die Band am 21. und 22. Oktober 1967 zwei erfolgreiche Auftritte im
JUGENDHEIM KÜDINGHOVEN  hin – es waren ja schließlich „Heimspiele“.

                     Sommer 1967 im "Dorfkrug" in Beuel-Ramersdorf:

                   Theo Molberg, Raimund Kurscheid und Juppi Krahe

Weitere Auftritte folgten in Pleiserhohn, auf Schulfeten in Bonn, im
„HAUS MICHAEL“ in Schwarz-Rheindorf sowie Anfang 1968 in Ramersdorf.

                     Ende 1967 auf einer Schulfete im "HAUS MICHAEL" in

                      Beuel-Schwarzrheindorf - v.l.: Raimund Kurscheid,

               Juppi Krahe, Reiner Heinzen, Walter Pfeifer, Theo Molberg

Walter Pfeiffer wollte bei
REACTION nicht mehr mitmachen und verließ die Band.

Zu Karneval 1968 kam

          Jürgen Knecht (g, voc)

zur Band, die drei Auftritte (Donnerstag zur Weiberfastnacht, Karnevalssamstag und Karnevalsdienstag) beim Kaufhof („Kaufhof bietet tausendfach - alles unter einem Dach / Dieses Mal auch die Band „Reaction“) absolvierte. Mit soulorientierten Stücken suchte
REACTION dabei eine neue musikalische Richtung.

Irgendwann im Frühjahr 1968 probte die Band in alter Viererbesetzung noch einmal in der Druckerei Molberg in Beuel, wobei insbesondere die Titel „Mighty Quinn“ und „Lady Madonna“ gut gelangen. Dennoch war das Ende schon beschlossene Sache. Reiner Heinzen (später
RENAISSANCE) und Raimund Kurscheid (später SMILING UNDERSTATEMENT) steigen aus, womit das Ende der Gruppe REACTION besiegelt war.

Die Leute heute:

 

Dr. RAIMUND KURSCHEID

ist Lehrer am Josef-Albers-Gym- nasium in Bottrop und über

raimund.kurscheid(at)gmx.de
erreichbar.

Rechts ist er am Bass bei dem Konzert "Rock am Albers 3" sei- ner Band LSB zu sehen.

 

REINER HEINZEN

ist heute noch als Schlagzeuger bei der Gary Moore-Coverband
MOORE & MORE aktiv.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT