Die ATOMICS waren ein im Jahre 1965 gegründetes Trio, das aus

          Detlev Barth (g, voc),
          Gunnar Plümer (g, voc) sowie
          Stephan Bachmeier (dr)

bestand. Das Equipment war, wie bei vielen Bands damals, dürftig und durch viele Improvisationskünste geprägt: Die Gitarren waren normale Wandergitarren mit merkwürdigen Klemm-Tonabnehmern im Schall-Loch, das Schlagzeug bestand aus leeren Dixan- und Omo-Trommeln, die fehlende Bassgitarre wurde durch die tiefe E-Saite einer der Gitarren übernommen und verstärkt wurde das alles über alte Röhrenradios.

Erste öffentliche Auftritte der
ATOMICS fanden – allerdings mit geliehenem „richtigem“ Equipment – in der Lutherkirche, Reuterstraße 11, statt. Gespielt wurden Stücke von den Kinks, den Beatles und anderen Bands ähnlichen Stils sowie gelegentlich auch Lieder der Shadows.

Als Ende 1965

          Wolfgang Marner (voc)

zur Band stieß, wurde aus dem Trio ein Quartett, das dann kurz darauf als
RAPE a.m. weitermachte.

Die Leute heute:

GUNNAR PLÜMER

wohnt in Bonn und spielt seit mehr als 30 Jahren als gefragter Kontrabassist auf der deutschen und internationalen Jazzszene. Auf Tourneen, Festivals und zahlreichen LP- / CD-Produktionen spielte er u.a. mit Kenny Wheeler, Lee Konitz, John Abercrombie, Charlie Mariano, Albert Mangels- dorff, Randy Brecker. Darüber hinaus ist er Dozent bei inter- nationalen Jazz-Workshops, an Musikhochschulen und leitet seit 1985 die Jazz-Abteilung der Musikschule Bonn.

 

WOLFGANG MARNER

wohnt in Bonn-Bad Godesberg
und befindet sich im Ruhestand.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGERS BN-BEAT